Oras Group Verhaltenskodex

Oras Group Verhaltenskodex

Dieser Verhaltenskodex ist die Grundlage für die Rolle der Oras Group als Unternehmen, Arbeitsgemeinschaft und Corporate Citizen. Er basiert auf unseren Unternehmenswerten, die die Grundlage für unsere gemeinsame Unternehmenskultur bilden. Die Werte unseres Unternehmens leiten all unsere Entscheidungen – ob von kleiner oder großer Tragweite – und helfen uns dabei, Prioritäten zu setzen. Diese Werte gelten für jeden von uns, egal in welcher Position. Von uns allen wird erwartet, dass wir im Einklang mit den Unternehmenswerten handeln und jegliches Verhalten vermeiden, das ihnen widerspricht. Jeder, der bei der Oras Group arbeitet, hält sich gemeinsam mit anderen und als Individuum an diese Grundsätze. 

Neben dem Verhaltenskodex halten wir uns an die geltenden nationalen und internationalen Gesetze und Vorschriften und legen ein ethisch einwandfreies Verhalten an den Tag.

Wir haben konkretere Oras Group Richtlinien für die praktische Anwendung dieser Grundsätze.

Dieser Verhaltenskodex wurde vom Vorstand genehmigt.

 

1. Alle unsere Stakeholder können darauf vertrauen, dass wir immer ehrlich und zuverlässig handeln

Unser Geschäft basiert auf Integrität. Durch unser Handeln zeigen wir unseren Kunden und Partnern, dass wir ihr Vertrauen verdienen. In puncto Zeit und Verantwortung streben wir nach nachhaltigem Erfolg und treffen Entscheidungen, die mit diesem Ziel in Einklang sind.

  • Wie sieht das in der Praxis aus?
  • Wir halten unsere Versprechen.
  • Ein ehrlicher Umgang miteinander ist unsere Basis für Zusammenarbeit und Geschäfte.
  • Wir kennen unsere Kunden und Partner und bauen nachhaltige und anhaltende Partnerschaften auf.
  • Wir sind mutig genug zu handeln, wenn wir sehen, dass ein Eingreifen notwendig ist.

 

2. Unsere Entscheidungen und Handlungen basieren auf einer direkten und zielorientierten Zusammenarbeit

Wir respektieren uns gegenseitig und unsere Partner. Bezüglich unserer Stakeholder halten wir uns bei sämtlichen Abläufen an die geltenden Gesetze. Jeder von uns ist für das Arbeitsklima und dessen Verbesserung verantwortlich.

Wie sieht das in der Praxis aus?

  • Unsere Entscheidungen basieren auf den bestmöglichen verfügbaren Informationen.
  • Wir verhindern aktiv Diskriminierung und Mobbing.
  • Wir nehmen keine Bestechungsgelder an und bieten auch keine Bestechungsgelder an.
  • Wir bieten und akzeptieren nur Geschenke und Bewirtung von angemessenem Wert.
  • Wir respektieren die Menschenrechte und verlangen dasselbe von unseren Partnern.
  • Wir vermischen weder persönliche Angelegenheiten mit geschäftlichen noch streben wir finanzielle Vorteile auf Kosten des Unternehmens an.
  • Wir fördern einen freien Wettbewerb.

 

3. Wir erzielen Erfolge durch überlegtes Handeln.

Bei allen Abläufen haben wir es uns zum Ziel gesetzt, eine hohe Qualität beizubehalten. Wir berücksichtigen sämtliche Verantwortungsbereiche: Wir handeln effizient und sicher, reduzieren negative Umwelteinflüsse und kennen unseren gesellschaftlichen Einfluss. Wir streben nach umfassender und langfristiger Leistungsfähigkeit und Wertschöpfung. Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft, in der jeder die Freude am Erfolg und an der Entwicklung miterleben kann. 

Wie sieht das in der Praxis aus?

  • Die hohe Qualität unserer Produkte basiert auf unseren Kompetenzen und unserer unnachgiebigen Haltung.
  • Wir stellen die Produktivität niemals über die Sicherheit.
  • Die gemeinsamen Ziele des Unternehmens haben immer Vorrang vor unseren persönlichen Zielen.
  • Wir verpflichten uns, unsere Geschäftstätigkeiten nach Umweltstandards zu führen und weiterzuentwickeln.
  • Wir bewerten ununterbrochen die Qualität unserer Handlungen sowie deren Wertschöpfung und Entwicklungsbedarf.
  • Jeder hat das Recht und auch die Verantwortung, sich in seiner Tätigkeit weiterzuentwickeln sowie Teil der gemeinsamen Entwicklung zu sein.
  • Wir wissen, dass Produktivität ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben erfordert.

 

4. Alle unsere Aktivitäten sind transparent.

Nur so kann sichergestellt werden, dass alle Entscheidungen rechtmäßig, verantwortungsvoll und nach unseren Richtlinien getroffen werden. Wir streben stets nach einem offenen und wertschätzenden Dialog, sowohl intern als auch mit unseren externen Stakeholdern. Wir schützen die materiellen und ideellen Werte des Unternehmens. Wir verwalten die vertraulichen Informationen in unserem Besitz gemäß dem Gesetz und den Richtlinien der Oras Group. Jeder einzelne von uns spielt eine wichtige Rolle beim Imageaufbau der Oras Group.

  • Wir verwalten die Beziehungen zu Kunden und anderen Partnern auf transparente Weise.
  • Wir melden nur korrekte Informationen.
  • Wir lassen uns durch Unternehmensstrukturen nicht davon abhalten, Informationen mit allen wichtigen Parteien zu teilen und uns gemeinsam weiterzuentwickeln.
  • Wir gehen verantwortungsvoll und gemäß den Richtlinien mit vertraulichen Daten und personenbezogenen Informationen um.
  • Wir veröffentlichen, teilen oder akzeptieren keine Informationen, die den freien Wettbewerb beeinträchtigen könnten.
  • Wir sind ein aktiver Teil der Gesellschaft in den Gemeinden, in denen wir tätig sind.
  • Als Unternehmen nehmen wir nicht an politischen oder religiösen Aktivitäten teil.
  • Wir missbrauchen das Unternehmensvermögen nicht für uns oder andere Personen.

 

Nachkontrolle und Berichterstattung

Es ist nicht immer einfach, das Richtige zu tun. Wenn wir Zweifel haben, müssen wir die Angelegenheit vor dem Hintergrund unserer Werte betrachten. Wenn wir zögern, sprechen wir gemeinsam offen über Probleme. In solchen Fällen ist der Vorgesetzte die primäre Unterstützung.

Handlungen, die gegen das Gesetz, diese ethischen Grundsätze oder andere Richtlinien der Oras Group verstoßen, können Disziplinarmaßnahmen nach sich ziehen. Mögliche Sanktionen können von einer Abmahnung bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses und Strafen nach dem Gesetz reichen. 

Es ist die Pflicht jedes Einzelnen, unseren Verhaltenskodex einzuhalten und jegliche Verstöße an seinen Vorgesetzten oder die lokalen HR-Abteilung zu melden. Ein begründeter Zweifel in gutem Glauben ist ausreichend. Eine Meldung bringt für diese Person keine Nachteile mit sich.